Close

BORN IN THE GDR oder Partei, Stasi & Co. – eine Debatte über die Realitäten des ehemaligen Ostdeutschland

20:00 (Kulturzentrum Parobrod), BORN IN THE GDR oder Partei, Stasi & Co. – eine Debatte über die Realitäten des ehemaligen Ostdeutschland, Mit: Lutz Rathenow, Ingo Schulze, Moderation: Andrej Ivanji, Es liest: Andrej Šepetkovski

Das Verhältnis zum Leben in der DDR reduziert sich heute auf zwei fast gleichermaßen einseitige Sichtweisen. Die eine ist unter der Bezeichnung Ostalgie bekannt. Es ist eine erwartungsgemäß leichtfertige, unverantwortliche, ja fast durch Lagerfeuerromantik verklärte Sicht auf die Vergangenheit, die fast ausschließlich aus selektiven Erinnerungen an den Gemeinschaftssinn besteht, die künstlich erhaltene volle Beschäftigungsrate, das vielleicht schlechte, aber zumindest kostenlose Gesundheits- und Schulwesen und all die billigen Autos, die Kleidung und sonstigen drittklassigen Produkte der kommunistischen Industrie in der sowjetischen Einflusssphäre, berührend unschuldig und charmant in all ihrer der Herstellung und Technik geschuldeten Unansehnlichkeit.

Eine andere Strömung, mit Hang zu einem weitaus düstereren Blick auf die kommunistische Vergangenheit, die sich der hartnäckigen Kritik eines für immer gescheiterten Zeitalters verschrieben hat, beschreibt die Realität „hinter dem Eisernen Vorhang“ weitaus bedrückender. Unablässig, praktisch Tag und Nacht, waren die Bürger einer Orwellschen Kontrolle sowie der permanenten ideologischen Manipulation ausgesetzt, die die staatlichen Aufsichts- und Kontrollinstanzen, wie die Staatssicherheit, die Medien, das Bildungssystem und die allmächtigen Parteiapparate mit aller Macht durchsetzten.

Welches dieser beiden Bilder zutreffender ist und wie das Leben in Ostdeutschland vom Ende des Zweiten Weltkrieges bis zum „Mauerfall“ 1989 tatsächlich aussah, erfahren wir mit Unterstützung des Moderators Andrej Ivanji von zwei eloquenten Mitgestaltern dieser heute bereits seit langem vergangenen Zeit – den aus der ehemaligen DDR stammenden Schriftstellern Lutz Rathenow und Ingo Schulze.

 

Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn