Close

Das Blaue Sofa zum ersten Mal in Belgrad

62. Internationale Belgrader Buchmesse, Hale 2, Stand 4 Länder 1 Sprache

Mit freundlicher Unterstützung von Bertelsmann, dem ZDF und Deutschlandfunk Kultur sowie dem Literaturnetzwerk TRADUKI wurde es möglich, dass das Das Blaue Sofa, das berühmte Format für Autorengespräche, zum ersten Mal Deutschland verlässt und im Ausland stattfindet.

Das Blaue Sofa gastiert traditionell auf den Buchmessen in Leipzig und Frankfurt, nun folgen auch auf der 62. Internationalen Belgrader Buchmesse dynamische halbstündige Gespräche mit hervorragenden AutorInnen aus dem deutschsprachigen Raum. Das Blaue Sofa in Belgrad findet im Rahmen des gemeinsamen Ehrengastauftritts der 4 deutschsprachigen Länder Deutschland, Liechtenstein, Österreich und der Schweiz statt und wird mit einem Gespräch von Literaturnobelpreisträgerin Herta Müller am Montag, dem 23. Oktober, um 15:00 in Halle 2 eröffnet. Das Gespräch unter dem Titel Drückender Tango führt Nebojša Barać, Übersetzer, Redakteur und Verleger der Bücher von Herta Müller in Serbien.

In dem halbstündigen Gespräch mit Nebojša Barać spricht Herta Müller über ihr literarisches Wirken, aber auch über die Besonderheiten, die ihre eigene Identität ausmachen, über die politische Lage einst und jetzt, über den Rucksack an Erfahrungen, der das Grundgerüst eines Großteils ihres literarischen Opus darstellt und letztlich ihre idiosynkratische und unverwechselbare literarische Sprache prägt.

Die Schwedische Akademie hat Herta Müller als eine Schriftstellerin beschrieben, die „mittels Verdichtung der Poesie und Sachlichkeit der Prosa Landschaften der Entrechteten“ zeichne. Mit ihren Schilderungen der leidvollen Geschichte der Banater Schwaben wie auch Rumäniens unter der Knute des Ceaușescu-Regimes avancierte Müller zu einer der herausragendsten zeitgenössischen deutschsprachigen Schriftstellerinnen. Höchste Würdigung fanden ihr Weltruhm und Ansehen in der Verleihung des Nobelpreises für Literatur im Jahre 2009.

Herta Müller, Marcel Beyer, Valentin Groebner, Jonas Lüscher, Jan Wagner, Volker Kutscher, Dana Grigorcea, Ingo Schulze, Kathrin Röggla, Melinda Nadj Abonji und Jens Dittmar werden die Gäste auf dem Blauen Sofa sein, im Gespräch mit serbischen Journalisten und Literaturkritikern.

Das Blaue Sofa ist das gemeinsame Autorenforum von Bertelsmann, dem ZDF und Deutschlandfunk Kultur. Auf den Buchmessen in Frankfurt und Leipzig ist es zur festen Institution geworden. 2005 feierte Das Blaue Sofa in Berlin Premiere. 2011 eröffnete das Frankfurter Lesefest Open Books erstmalig mit einer Autorengala des Blauen Sofas. Seit der Leipziger Buchmesse 2000 fanden ca. 2.500 Autorengespräche auf dem Blauen Sofa statt, unter den Autoren waren die Nobelpreisträger Swetlana Alexijewitsch, Michail Gorbatschow, Günter Grass, Herta Müller, Christiane Nüsslein-Volhard, Orhan Pamuk, Joseph Stiglitz, Mario Vargas Llosa und Mo Yan. 2017 ist das Blaue Sofa im Rahmen des Programms „4 Länder 1 Sprache“ zu Gast auf der Internationalen Buchmesse Belgrad.

Darüber hinaus bietet das Programm 4 LÄNDER 1 SPRACHE zahlreiche Lesungen, individuelle und gemeinsame Auftritte, Diskussionen und Gespräche mit dem Publikum. Diskutiert wird unter anderem über die Vielfalt und die Besonderheiten der zeitgenössischen literarischen Tendenzen der deutschen Sprache, über das System der Verleihungen literarischer Preise und gesellschaftlicher Auszeichnungen, über Buchmessen, über Residenzprogramme für Autoren und Künstler-Kolonien, aber auch über die Rolle des Autors als Beobachter gesellschaftlicher Tendenzen sowie über die Bedeutung von sozialem und politischem Engagement in der zeitgenössischen deutschsprachigen Literatur.

Alle Auftritte und Gespräche werden simultan übersetzt.

Sämtliche Details zum Programm des gemeinsamen Auftritts der vier Länder des deutschen Sprachraumes mit dem Titel 4 LÄNDER 1 SPRACHE finden Sie auf der Internetseite www.4zemlje1jezik.com .  

Der Auftritt der Länder des deutschen Sprachraums wird ermöglicht und unterstützt durch das Auswärtige Amt der Bundesrepublik Deutschland, das Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres der Republik Österreich, das Bundeskanzleramt der Republik Österreich, die Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia, das Goethe-Institut Belgrad, das Österreichische Kulturforum Belgrad, den Förderverein Literaare, die Kulturstiftung Liechtenstein, das europäische Netzwerk für Literatur TRADUKI sowie die Botschaften Deutschlands, Österreichs und der Schweiz in Serbien.

In Zusammenarbeit mit der Konrad-Adenauer-Stiftung, der Friedrich-Naumann-Stiftung und Das Blaue Sofa – dem gemeinsamen Autoren-Forum von Bertelsmann, dem ZDF und Deutschlandfunk Kultur. Partner vor Ort ist die Kulturvereinigung KROKODIL. Medienpartner sind Radio Laguna und Blic.

Für alle Informationen und Fragen im Zusammenhang mit dem Programm besuchen Sie bitte unsere Internetseite www.4zemlje1jezik.com oder schreiben Sie uns an office@krokodil.rs.

Für alle Auskünfte, Anfragen und sonstige Themen im Bereich Medienkommunikation und Betreuung, kontaktieren Sie uns bitte per E-Mail (info@4zemlje1jezik.com; milena.beric@krokodil.rs) oder telefonisch (+381 63 666682) und wir werden versuchen, möglichst bald zu antworten.

Falls Sie eine Presseakkreditierung wünschen, um von der 62. Belgrader Buchmesse zu berichten, füllen Sie bitte das offizielle Formular aus und übermitteln Sie es der Presseabteilung der Belgrader Messe.

Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn